Wird das etwa Cultures 3?

I.Y.M.C
Beiträge: 34
Registriert: Sa 24. Mai 2014, 22:56

Re: Wird das etwa Cultures 3?

Beitrag von I.Y.M.C » Di 3. Feb 2015, 09:51

Problem ist das Aufbaustrategiespiele für den PC wie Siedler oder Cultures in Urform eher Verluste als Gewinn bringen aufgrund des F2P Marktes. Warum kaufen, wenn ich es umsonst spielen kann?:-(

Benutzeravatar
Alix
Beiträge: 1980
Registriert: So 31. Mär 2013, 12:33
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Re: Wird das etwa Cultures 3?

Beitrag von Alix » Di 3. Feb 2015, 14:25

Man kann auch mit Nichtonlinespielen Geld machen...
Vielleicht könnte man sogar über eine Kickstarter Projekt das Nötige Geld vorher einspielen. Und wenn dann die Betatester auch mit einbezogen werden dann läuft es auch!
Ich habe das gerade bei Divinity Original Sin erlebt. Das Spiel ist komplett durch Leute finanziert worden die das Spiel gekauft haben bevor es produziert wurde.
Es gibt genügend Offlinespieler, die geheilt sind von den sogenannten kostenlosen Browsergames. Cultures ist bekannt genug und die Kundschaft ist durchaus auch "finanzstark" genug mal 30-50 Euro vorzufinanzieren, um dann in 2-3 Jahren eine Spiel zu erhalten.

Wir hatten eine halbes Jahr lang Zeit das Spiel Probe zu spielen und unsere Meinung einzubringen.
Erst wenn Du am Abgrund stehst und nicht mehr weiter weißt erkennst Du, wer Dich zurückreißt und wer Dich springen läßt.

I.Y.M.C
Beiträge: 34
Registriert: Sa 24. Mai 2014, 22:56

Re: Wird das etwa Cultures 3?

Beitrag von I.Y.M.C » Di 3. Feb 2015, 20:10

Ich arbeite selber schon seit weit mehr als einem Jahr an einem Cultures Klon. Leider bin ich da im grafischen Bereich allein und ich habe mir damals fest vorgenommen keine Echtzeit Modelle zu machen oder vor zu Rendern, weil es ja knuddellig und was besonderes sein sollte. Leider hat das einen zeitlich sehr hohen Preis. Ein Charakter hat 6 Cameras. Das heisst mindestens 4-6 Perspektiven.Eine Laufanimation hat 8 Frames also insgesamt 48 Bilder für einen Charakter laufen.Auch enn ich Köpfe austauschen kann und Haare ist das ne Menge Holz. Ich mach das ganz in Ruhe, obwohl ich noch nicht einmal weiss, ob der Grafikstil ankommt. Lange Rede kurzer Sinn. Ich könnte z.B bei Kickstarter schauen, ob das einer zahlen will. Mir dann Leute ins Boot holen, die mich da unterstützen. Funatics hat ne Menge Angestellte. Wenn die einen Deal ins Haus bekommen, der Monate an Arbeitszeiten bezahlt , ist man da auf der sicheren Seite. Und man hat einen besseren Überblick über die Projekt Arbeit. Denn viele Zahlende Kunden haben auch eine Meinung. Und aus Erfahrung weiss ich , das jede Menge verschiedene Ansichten ein Projekt auch ganz schön verzögern können. Und das wiederum senkt die allgemeinstimmung der Backer. Und ich glaube so lang eine Firma Projekte finaziert bekommt, werden sie nicht über die User im Vorfeld Geld einholen.Wie gesagt, das ist nur meine Meinung.

Benutzeravatar
Alix
Beiträge: 1980
Registriert: So 31. Mär 2013, 12:33
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Re: Wird das etwa Cultures 3?

Beitrag von Alix » Di 3. Feb 2015, 23:44

Bei den Larians war das meines Wissens so, dass die endlich mal ein RPG bauen wollten wie sie sich selbst eins vorstellten. Die Programmierer hatten bei den vorherigen Spielen immer die Herausgeber im Nacken. Deshalb die Idee mit

http://www.divinityoriginalsin.com/kickstart.php

Immerhin haben sie eine Million Eingenommen.
Erst wenn Du am Abgrund stehst und nicht mehr weiter weißt erkennst Du, wer Dich zurückreißt und wer Dich springen läßt.

Benutzeravatar
thschlumpf
Beiträge: 881
Registriert: Sa 30. Mär 2013, 16:51
Wohnort: Berlin

Re: Wird das etwa Cultures 3?

Beitrag von thschlumpf » Do 5. Feb 2015, 15:47

I.Y.M.C hat geschrieben:Problem ist das Aufbaustrategiespiele für den PC wie Siedler oder Cultures in Urform eher Verluste als Gewinn bringen aufgrund des F2P Marktes. Warum kaufen, wenn ich es umsonst spielen kann?:-(
Weil ich dann unabhängig auf meinem PC spielen kann ohne Netz!
Ich bin der Schlumpf, der ständig schlumpft!

Und ich mag keinen Schiffshandel!

Benutzeravatar
Molt
Beiträge: 322
Registriert: Sa 30. Mär 2013, 16:27
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Wird das etwa Cultures 3?

Beitrag von Molt » Fr 6. Feb 2015, 00:49

Online-Spiele an sich finde ich nicht schlecht, aber es kommt sehr auf das Spielmodell an.
Ein Spiel, bei dem die Interaktion mit anderen Spielern minimal ist (wie Cultures Online und wahrscheinlich jedes Browsergame), könnte man genau so gut offline spielen, und es wird nur online gehalten, damit irgendwas im Spiel gekauft werden soll, womit man gegen die anderen Spieler gewinnt.
(3D) Rollenspiele machen aber unter Umständen aber schon viel mehr Spass, wenn man mit anderen Leuten spielen kann (z. B. Minecraft oder Firefall), vor allem wenn man mit anderen statt gegen andere spielt - die KI ist einfach nur ein halbherziger Spielkumpane. Bei Spielen wie Assassin's Creed hingegen, wo man alleine eine Geschichte durchspielt und vor allem gegen andere Figuren kämpft, macht offline für mich sehr viel mehr Sinn als online. Die neueren Assassin's Creed's haben zwar einen Multiplayer, aber den finde ich ziemlich unangebracht und er macht mir kaum Spass.

Was mich bei Cultures Online (und bei Funatics' Marketing) aber am meisten stört, ist dass der Name "Cultures" da durch den Dreck gezogen wird. Klar, Funatics hat die Rechte an dem Namen, sie dürfen Cultures drauf schreiben wo sie lustig sind, aber das macht das ganze so bedeutungslos wie den Begriff "Freund" auf Facebook.
Mit "Cultures" war früher die Spielereihe Vinland bis Saga gemeint... das ist so, als ob man Google Chrome nun "Google" nennt. Nein! Google ist die Suchmaschine und Chrome der Browser, verdammt! -.-

LG
Molt

Edit:

@I.Y.M.C: Was Grafiken angeht bin ich eine absolute null, aber falls Du jemanden in der Programmierung gebrauchen kannst, ich hätte sicherlich Interesse da mitzumachen.

Benutzeravatar
Alix
Beiträge: 1980
Registriert: So 31. Mär 2013, 12:33
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Re: Wird das etwa Cultures 3?

Beitrag von Alix » Fr 6. Feb 2015, 13:57

Und schon sind es zwei! ;)
Vielleicht finden sich noch ein paar weitere und paar geduldige Kickstarter.

PS: könnte Euch höchstens Geschichten erfinden,obwohl wenn ich so an meine Karten denke... so richtige Wikingergeschichten sind schwierig, aber ein paar Byzantinergeschichten oder Ägyptergeschichten... ;)
Erst wenn Du am Abgrund stehst und nicht mehr weiter weißt erkennst Du, wer Dich zurückreißt und wer Dich springen läßt.

I.Y.M.C
Beiträge: 34
Registriert: Sa 24. Mai 2014, 22:56

Re: Wird das etwa Cultures 3?

Beitrag von I.Y.M.C » Fr 6. Feb 2015, 20:05

@Alix:Gaaaaaanz ruhig :mrgreen: Ist noch gaaaaar nix fix erstmal.^^

Benutzeravatar
Alix
Beiträge: 1980
Registriert: So 31. Mär 2013, 12:33
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Re: Wird das etwa Cultures 3?

Beitrag von Alix » Fr 6. Feb 2015, 20:54

Ich hab Zeit! In 11 Jahren bin ich Rentner, dann hab ich noch mehr Zeit! :lol:
Erst wenn Du am Abgrund stehst und nicht mehr weiter weißt erkennst Du, wer Dich zurückreißt und wer Dich springen läßt.

Benutzeravatar
LibelleEaP
Beiträge: 1025
Registriert: So 31. Mär 2013, 12:34

Re: Wird das etwa Cultures 3?

Beitrag von LibelleEaP » Mi 29. Apr 2015, 07:31

Na mal schauen .... wird Cultures nun neu vermarktet via Steam ???? guckt das da zwischen den Zeilen raus?

http://de.gamesindustry.biz/articles/20 ... lkulierbar

Besonders der letzte Satz läßt hoffen: "Es gilt als wahrscheinlich, dass Funatics an einem neuen Titel im Cultures-Universum arbeitet."
’’Es gibt überall Blumen für den, der sie sehen will.‘‘ Henri Matisse

Antworten