Diplomatiewechsel im normalen Editor

Antworten
Benutzeravatar
thschlumpf
Beiträge: 810
Registriert: Sa 30. Mär 2013, 16:51
Wohnort: Berlin

Diplomatiewechsel im normalen Editor

Beitrag von thschlumpf » Fr 9. Nov 2018, 23:11

Hallo, ich spiele gerade eine normal editierte Map von Pimpfi. Ich laufe die zwei nebenliegenden Dörfer ab, sie sind beide neutral und bauen fleißig neue Gebäude. Wenn ich nur die Zeit laufen lasse (Test nach erstmaligem Abbaubeginn) wird immer eins der Dörfer von sich aus feindlich.

Kann man das tatsächlich im normalen Edi einstellen?
Ich bin der Schlumpf, der ständig schlumpft!

Und ich mag keinen Schiffshandel!

Benutzeravatar
SaCoMa
Moderator
Beiträge: 2314
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 20:08

Re: Diplomatiewechsel im normalen Editor

Beitrag von SaCoMa » Sa 10. Nov 2018, 10:21

Hallo thschlumpf! :)

Du spielst eine Normale-Edi-Map? :?:
Wenn man einen Helden oder Soldaten zu lange bei einem neutralen Player im Dorf lässt, wird dieser nach einigen Minuten "feindlich".
Das ist automatisch so eingestellt. Deshalb immer einen Kundschafter hinschicken. ;)

LG,

SaCoMa :P

Benutzeravatar
thschlumpf
Beiträge: 810
Registriert: Sa 30. Mär 2013, 16:51
Wohnort: Berlin

Re: Diplomatiewechsel im normalen Editor

Beitrag von thschlumpf » Sa 10. Nov 2018, 19:11

Danke, dann liegt der dritte Versuch auch am Helden. Der zwar nicht in den Dörfern steht, aber die Kinder rennen ständig rum und kommen ihm wahrscheinlich zu nahe. Die Dörfer sind sehr eng an meinen grünen Flecken und dem Lehmvorrat angesiedelt.
Ich bin der Schlumpf, der ständig schlumpft!

Und ich mag keinen Schiffshandel!

Crassus
Beiträge: 76
Registriert: So 31. Mär 2013, 15:53

Re: Diplomatiewechsel im normalen Editor

Beitrag von Crassus » Di 13. Nov 2018, 23:32

Hallo,

das ist im normalen Editor gekoppelt an das Siedelverhalten der Computervölker.
Wenn der Mapper bei "AI-Skript" keinen Haken setzt, um freies Ausbreiten zu gestatten, reagiert ein neutrales Volk schnell feindlich, wenn ein Soldat oder Held in der Nähe steht (oder das Volk neben ihm zu bauen beginnt).
Mit Haken bei "AI-Skript" bleibt das Volk neutral (und wird weder bauen noch abbauen).

Weiß jemand, ob man dieses AI-Skript im normalen Editor durch eine eigene Datei ersetzen kann, die man irgendwo unter data\edit einfügt? Ähnlich dem Freischalten aller Landscapes in randomgroups?

Viele Grüße,
Crassus

Benutzeravatar
Distelfink
Beiträge: 64
Registriert: Di 30. Jul 2013, 18:34

Re: Diplomatiewechsel im normalen Editor

Beitrag von Distelfink » So 25. Nov 2018, 16:35

Der Diplomatiewechsel ist nach meiner Erfahrung mit der eigenen Einstellung (des Spielers mit den Soldaten) gegenüber dem anderen Volk (des Spielers mit den Bauwerken) abhängig. Das Volk, dem die Bauwerke in der Nähe eines fremden Soldaten gehören, schaltet nur dann nicht (nach ca. / vermutlich genau 500 Sekunden) auf feindlich, wenn das Volk, zu dem der Soldat gehört, diesem Volk gegenüber freundlich eingestellt ist.

Aus diesem Grund habe ich mir angewöhnt, allen Völkern gegenüber, mit denen ich keinen Kampf anfangen will, freundlich zu sein. (Auch, weil ich dann nicht vergessen kann, auf freundlich zu schalten, nachdem ein anderes Volk nach Tributzahlung auf freundlich geschaltet hat - das passiert nämlich bei Nordlang-Editor-Karten nicht von allein (Saga-Editor weiß ich im Moment nicht, dürfte aber ebenso sein).)

Über AI-Scripte für Karten des Editors von der CD weiß ich auch nichts, vermute jedoch, dass diese ohnehin nicht ausgewertet werden.

(Möglicherweise würde es helfen, die Map-Datei zu entpacken und im entpackten Ordner eine Datei hinzuzufügen.)
Die Sterne - wer zu ihnen begehrt zu klimmen hinan
Tiefer muss wurzeln noch als der Ozean

Benutzeravatar
thschlumpf
Beiträge: 810
Registriert: Sa 30. Mär 2013, 16:51
Wohnort: Berlin

Re: Diplomatiewechsel im normalen Editor

Beitrag von thschlumpf » Mo 26. Nov 2018, 13:11

Das Freundlich-Stellen nützte bei meinem Problem nicht.
Es scheinen also die
(nach ca. / vermutlich genau 500 Sekunden)
unvermeindlich zu sein.
Ich bin der Schlumpf, der ständig schlumpft!

Und ich mag keinen Schiffshandel!

Antworten